Sicherheit in Brasilien und Rio de Janeiro

Praktische Fragen rund um die Sprachreise nach Brasilien (Rio de Janeiro und Salvador de Bahia) und Portugal

Moderatoren: Maria, Markus

Tobi
Site Admin
Beiträge: 207
Registriert: 16.05.2006, 19:44

Sicherheit in Brasilien und Rio de Janeiro

Beitragvon Tobi » 22.05.2006, 09:45

eine ganz besonders oft gestellte Frage betrifft die Sicherheit in Brasilien, insbesondere in Metropolen wie Rio de Janeiro oder Sao Paolo.

Hierzu muss gesagt werden, dass Brasilien allgemein nicht übermäßig sicher ist, aber die Einhaltung einiger Sicherheitsstandards viel Ärger sparen kann:
* Nicht in die Favelas gehen ist eine Sache - auch nicht um zu helfen
* Auf die Tipps des Teams der Sprachschule in Rio und anderen Städten hören
* Keine Wertsachen öffentlich zeigen
* Keine große Show machen mit Designerkleidung oder ähnlichem.
* Die Strände von Rio de Janeiro Nachts meiden
* Wenn man doch überfallen wird immer etwas für die Räuber haben - und bloss nicht diskutieren

Das ist eigentlich alles, was ich dazu sagen kann.
ich war schon mehrere Male in Brasilien und anderen Ländern Südamerikas und mir ist nie etwas passiert.
Noch nicht einmal, als ich während der Krise (mit Supermarktplünderungen und allem drum und dran) für ein halbes Jahr in Argentinien war.
Außerdem ist die Sprachschule auch in einem guten Viertel von Rio de Janeiro (und die von Salvador ebenfalls - wie generell alle uns bekannten Sprachschulen, weil sie es sich gar nicht erlauben könnten in ein gefährliches Viertel zu gehen).

Fragen?
Gerne hier... :-)
Schöne Grüße,
Tobi

Zurück zu „Portugiesischkurs in Brasilien und Portugal“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast